04.07.2017 - BSV Halle | Presse

Müller´s sichern sich C2 – WM Ticket in Markkleeberg

Kai und Kevin Müller.
Kai und Kevin Müller.
Heimspiel für die BSV Slalom-Kanuten Kai und Kevin Müller und Lisa Fritsche mit zwei Finalplatzierungen beim dritten Worldcup am 1. / 2. Juli 2017.

2. Juli 2017, 9:45 Uhr – der Schrei der Erleichterung von Kai und Kevin fliegt durch den Kanupark Markkleeberg. Finale mit Platz 10 erreicht. WM Qualifikation geschafft. Gerade so, aber drin!

Vor vier Wochen sah die Welt der Nationalmannschaftsmitglieder Kai und Kevin Müller und Lisa Fritsche im slowenischen Tacen noch recht düster aus. Alle drei mussten sich krankheitsbedingt von der Europameisterschaft abmelden. Bei Kevin wurde nach einer Trainingseinheit kurz vor dem Wettkampf eine Einblutung in die Bauchmuskulatur diagnostiziert. „Mindestens drei Wochen Pause und Ruhe sagte der Arzt“ resümierte Kevin. „Damit wird es richtig eng mit unserer WM Qualifikation dieses Jahr. Wir müssen in den drei verbleibenden Worldcup Wettkämpfen einmal ins Finale fahren. Perspektivisch setzen wir alles auf eine Karte in Markkleeberg“. Kevin quälte sich fort an durch die Reha und durch einfache Trainingseinheiten im Boot. Am Samstagvormittag klappte dann alles: „Der Gedanke an den Schmerz lässt sich leider nicht völlig ausschalten, deshalb bin ich mit Kai auch nicht volle Kanone den Kanal runtergeballert. Jetzt haben wir erst einmal ziemlich lange Pause, die ich vor allem der Regeneration und der Vorbereitung auf die WM im September im französischen Pau widmen will“ kommentiert Kevin den 10. Platz im Finale der Canadier-Zweier.

Nach Lisa Fritsches krankheitsbedingter Abreise aus Tacen konnte sie aber sehr zeitnah wieder bei den Worldcups in Prag und Augsburg starten und holte sich hier die Erfahrungen für die Finalteilnahme in Markkleeberg. „I am so happy to be here, it´s a great feeling“ gab Lisa ihrer Begeisterung bei einem Interview zum Ausdruck. Diese Begeisterung wurde im Finale mit einer Spitzenfahrzeit belohnt. Aber 6 Strafsekunden warfen die hallesche Worldcup Newcomerin leider auf den finalen Platz 6 zurück. Trotzdem ein bärenstarkes Ergebnis. Gewonnen an Erfahrung bei den Besten der Welt vorn mitzufahren und endlich mal ein finaler Platz, sind schon einmal ein Gewinn.

Das deutsche Team schloss mit vier Medaillen dieses Worldcupwochenende sehr erfolgreich ab. Ricarda Funk (K1W) holte sich zum zweiten Male in dieser Saison Gold und führt die Weltcupgesamtwertung weiter an. Sideris Tasiadis (C1) und Sebastian Schubert (K1) paddelten zu Silber und die Schkopauer Robert Behling / Thomas Becker (C2) erkämpften die Bronzemedaille.

Das Gelingen des Worldcups in Markkleeberg wurde auch von einigen Böllbergern tatkräftig mit unterstützt. Monika Pfannmöller und Volker Warstat waren als international erfahrene Kampfrichter eingesetzt. Volker Busch sowie Michelle Bohley haben bei der Organisation und Betreuung der internationalen Athleten dem ausrichtenden LKC Leipzig zur Seite gestanden.




96 deutsche Nachwuchsathleten reisen nach Györ

12.07.2017 - DOSB | Presse
Das European Youth Olympic Festival beginnt am 23. Juli

Lesen


Kanu-Slalom: BSV Athleten dominieren Deutsche Meisterschaft

11.07.2017 - BSV Halle | Presse
Die Ergebnisse der Slalomkanuten des BSV und auch das Wetter bei der Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaft im Kanuslalom am Wochenende vom 7. – 9. Juli 2017 in Augsburg ließen keine Wünsche offen. Trainer, viele extra angereiste Eltern und der Vorstand des BSV Halle freuten sich über 5 Deutsche Meistertitel, 4 Vizemeistertitel und 5 Bronzeplätze der halleschen Nachwuchshoffnungen auf dem legendären Eiskanal, der Olympiastrecke vom 1972.

Lesen


Nahrungsergänzungsmittel: Die NADA hat die Kölner Liste überarbeitet

05.07.2017 - DOSB | Presse
Im Rahmen des Präventionsprogramms „Gemeinsam gegen Doping“ hat die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) in Kooperation mit der Athletenkommission des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) die Kölner Liste® des Olympiastützpunktes (OSP) Rheinland überarbeitet und weiterentwickelt.

Lesen


Dreifacherfolg für Magdeburger Freiwasser-Schwimmer

03.07.2017 - LSVSA
Am letzten Tag der diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen haben drei Magdeburger über die nicht-olympische 5000m-Distanz die Medaillen unter sich aufgeteilt.

Lesen


Generationswechsel: Rücker übernimmt Vorstandsvorsitz des DOSB

28.06.2017 - DOSB | Presse
Einstimmiger Beschluss des Präsidiums

Die Sportwissenschaftlerin Veronika Rücker wird zum 01. Januar 2018 neue Vorstandsvorsitzen-de des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB). Das beschloss das DOSB-Präsidium am vorigen Freitag (23. Juni) einstimmig in seiner Sitzung in Berlin. Die 47-Jährige folgt auf Dr. Michael Vesper, der das Amt seit 2006 innehat.

Lesen


Rico Freimuth krönt Ratinger Zehnkampf mit Weltjahresbestleistung, Gala-Auftritt von Carolin Schäfer

26.06.2017 - DLV | Martin Neumann
Die deutschen Mehrkämpfer sind bestens vorbereitet auf die WM in London. In Ratingen präsentierten sich Zehnkämpfer Rico Freimuth (SV Halle) mit der Weltjahresbestleistung von 8.663 Punkten und Siebenkämpferin Carolin Schäfer (LG Eintracht Frankfurt) mit 6.667 Punkten als Medaillenkandidaten für London. Gleichzeitig war es die zweit- bzw. drittbeste Leistung in der Geschichte des Ratinger Mehrkampf-Meetings.

Lesen


Internationale Deutsche Meisterschaften im Freiwasserschwimmen erstmals in Magdeburg

23.06.2017 - SC Magdeburg
Ein neuer sportlicher Höhepunkt der diesjährigen Schwimmsaison sind die Deutschen Meisterschaften im Freiwasser. Zum ersten Mal ist die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts der Austragungsort dieser seit 1993 existierenden Wettbewerbe, welche vom 29. Juni bis zum 02. Juli 2017 in Magdeburg am Barleber See I stattfindet.

Lesen


„Hall of Fame“-Ausstellung auf ECE-Deutschland-Tour

23.06.2017 - Stiftung Deutsche Sporthilfe
In Kooperation mit ECE-Centern durch sieben deutsche Städte / Auftakt am 4. Juli in Potsdam mit Heike Drechsler & Kristina Richter / „Sportgeschichte vor Ort“ bis 19. August

Lesen


DLV nominiert Johannes Frenzl für die WM U18 in Nairobi/Kenia

22.06.2017 - HLF | Presse
Die Nominierungswelle kommt langsam in Bewegung: Der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) hat heute den 15-jährigen Johannes Frenzl von den Hallesche LA-Freunden für den Wettbewerb über 10.000 m Bahngehen bei der 10. Ausgabe der IAAF Weltmeisterschaften in der Altersklasse U18 in die Nationalmannschaft berufen.

Lesen


Rudern: Deutschland-Achter fährt Weltbestzeit, Männer-Vierer holt Bronze

19.06.2017 - DRV | Presse
Beim Weltcup in Poznan ist der Deutschland-Achter Weltbestzeit gefahren. Der Männer-Vierer hat die Bronzemedaille gewonnen. Alle anderen deutschen Boote haben das Podium leider knapp verpasst.

Lesen


DM Schwimmen in Berlin

19.06.2017 - LSVSA
Die 129. Deutschen Meisterschaften sind gestern in der Bundeshauptstadt zu Ende gegangen. Am letzten Wettkampftag konnte Sachsen-Anhalt noch einmal zwei Medaillen feiern.

Lesen


DM Schwimmen in Berlin

16.06.2017 - DSV | Presse
2. Abschnitt: Zwei Kracher zum Auftakt - Steiger und Schmidtke siegen mit DR

Lesen


DRV reist mit 44 Athleten zum Weltcup nach Poznań

13.06.2017 - DRV | Presse
Am kommenden Wochenende, vom 16.-18. Juni, findet in Poznań (Polen) der erste Weltcup in dieser Saison für die deutsche Nationalmannschaft statt, nachdem der DRV zur ersten Weltcupstation in Belgrad Anfang Mai nicht gemeldet hatte.

Lesen


Schwimmen: DJM 2017 in Berlin

06.06.2017 - OSP | Presse
Vom 29.05.-02.06.2017 wurden in der Berliner Schwimm- und Sprunghalle im Europa-Sportpark die Deutschen Jahrgangsmeistertitel im Schwimmen vergeben. Mit insgesamt drei deutschen Jahrgangsrekorden und vier weiteren Qualifikanten für die Junioren-Weltmeisterschaften in Indianapolis (USA) gingen in Berlin die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) im Schwimmen zu Ende.

Lesen


Weltcup Belgrad: DKV-Boote wieder stärker in den Medaillenrängen vertreten

03.06.2017 - DKV | Presse
Weltcup Belgrad: DKV-Boote wieder stärker in den Medaillenrängen vertreten Am ersten Finaltag des Weltcups in Belgrad bewiesen die DKV-Rennkanuten, dass sie den verhaltenen Saisonstart vor einer Woche in Szeged ausbügeln wollen. Mit zwei Gold- und zwei Silbermedaillen am heutigen Vormittag zeigte sich die deutsche Flotte wieder auf Kurs. Dabei lösten die Olympiasieger Sebastian Brendel, Max Hoff und Marcus Groß auch das WM-Ticket.

Lesen


Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen der MD Reha GmbH und dem OSP Sachsen-Anhalt

01.06.2017 - OSP | Presse
Seit mehr als 25 Jahren arbeiten die MD Reha Gmbh und der Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt (OSP) im Verbundsystem des Leistungssports zusammen.

Lesen


EM - Deutsche Ruderer holen zweimal Gold und einmal Bronze

30.05.2017 - DRV | Presse
Bei den Ruder-Europameisterschaften in Racice (Tschechien) am vergangenen Wochenende gewann die deutsche Nationalmannschaft zwei Gold- und eine Bronzemedaille. Sowohl der Deutschland-Achter als auch der Frauen-Doppelvierer ruderten zum EM-Titel. Die Bronzemedaille holte sich Annekatrin Thiele im Frauen-Einer.

Lesen


Unterzeichnung Kooperationsvereinbarung zwischen dem Ballhaus und dem OSP Sachsen-Anhalt

30.05.2017 - OSP | Presse
Seit einigen Jahren arbeiten das Ballhaus in Aschersleben und der Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt (OSP) zusammen, um u.a. den an der Fachhochschule der Polizei lernenenden Spitzensportlerinnen und -sportlern optimale Bedingungen vor Ort zu bieten.

Lesen


Deutsche Sporthilfe ist fünfzig

29.05.2017 - DSH | Presse
Rekord-Förderetat von 14,5 Mio. Euro im Jubiläumsjahr – Vesper gratuliert für DOSB – Drechsler, Hannawald, Keller und Matthäus in „Hall of Fame des deutschen Sports“

Lesen

Gefördert von: