Großevents


RIO 2016 Paralympics

Die Paralympics in Rio finden vom 7. bis zum 18. September 2016 statt.

Minuten
:
Stunden
:
Tage

Aktuelle Termine


16.09.2016 - 18.09.2016

U21-EM Judo in Malaga (ESP)


17.09.2016 - 18.09.2016

DM Kanu-Slalom in Hohenlimburg


12.10.2016 - 15.10.2016

DM Boxen (Frauen) in Schwerin


15.11.2016 - 19.11.2016

DM Boxen (Männer) in Straubing




30.08.2016 - DRV/OSP | Presse

Rudern: U23-WM Rotterdam

Goldjungs: Philipp Syring und Max Appel (beide SC Magdeburg)
Goldjungs: Philipp Syring und Max Appel (beide SC Magdeburg)
Bei den U23-Weltmeisterschaften auf der Willem-Alexander Bann in Rotterdam konnten die Boote des DRV insgesamt 9 Medaillen gewinnen. Der Männer-Doppelzweier mit Max Appel und Philipp Syring gewann die Goldmedaille. Der Deutsche Ruderverband konnte somit die meisten Medaillen aller Nationen bei diesen Meisterschaften gewinnen. Den sechsten Platz belegte der Männer-Doppelvierer mit Steven Weidner.

Im Männer-Doppelzweier startet Südafrika schnell in das Rennen, wurde aber von Deutschland nach 200 m wieder eingeholt. Deutschland setzte sich an die Spitze des Feldes und bekannt dann seinen Vorsprung, der erst gering vor den Niederlanden war, auszubauen. Im Verlauf des Rennens hielt sich Deutschland vorne, dahinter griff Norwegen erfolgreich die Niederlande an und setzte sich an Position 2.

Ergebnis: 1. Deutschland (Max Appel, Philipp Syring) 6:40,81, 2. Norwegen 6:41,81, 3. Niederlande 6:44,00, 4. Südafrika 6:51,81, 5. Kanada 6:51,20, 6. Belgien 7:12,64

Max Appel: "Wir sind vorne nicht ganz gut rausgekommen, sind aber mitgefahren. Nach 750 m hatten wir eine Länge, sind dann gut weggefahren, haben es gehalten und versucht, es über die Linie zu bringen."

Auf Platz 3 hinter Australien und Polen lag Deutschland im Männer-Doppelvierer nach 500 m. Auf den nächsten 500 m hatte sich diese Reihenfolge nicht geändert. Doch dann kamen Neuseeland, Großbritannien und Italien auf, sodass Deutschland auf den letzten Platz durchgereicht wurde.

Ergebnis: 1. Australien 6:07,51, 2. Neuseeland 6:07,97, 3. Italien 6:08,97, 4. Polen 6:09,77, 5. Großbritannien 6:12,70, 6. Deutschland (Henrik Runge, Steven Weidner, David Junge, Kai Fuhrmann) 6:14,38

Das Team des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt übermittelt herzliche Glückwünsche an Philipp Syring, Max Appel, Steven Weidner und ihren Trainer Roland Oesemann zu diesen tollen Ergebnissen!

 Mehr Informationen zur U23 WM gibt es auf den Seiten des DRV.

Kanu-Slalom: Fette EM-Beute in Solkan

Lisa Fritsche

29.08.2016 - BSV Halle | Presse
Bei den Europameisterschaften der Junioren und U23 im slowenischen Solkan trumpften die Böllberger Kanuten am vergangenen Wochenende mit drei von acht deutschen Medaillen ganz stark auf. Lisa Fritsche paddelte am Samstag zu Gold in der K1-Mannschaft der U23 Damen und am Sonntag zu Bronze in der Einzelentscheidung im K1. Eric Borrmann und Leo Braune sicherten sich ebenfalls Bronze im Einzelrennen der C2 Junioren.

Lesen

Bronze: DHB-Männer gewinnen erste Olympiamedaille seit 2004

Der Magdeburger Finn Lemke erkämpfte mit der Deutschen Handballmannschaft Bronze in Rio

21.08.2016 - DHB | Presse
Auf diese Medaille haben deutsche Handballer seit der Olympischen Hallenpremiere 1972 warten müssen: Nach DDR-Gold 1980 sowie Silber 1984 (BRD) und 2004 hat die DHB-Männer-Auswahl am Sonntag erstmals eine Bronzemedaille bei Olympischen Spielen gewonnen. Pünktlich zur Mittagsstunde Ortszeit hüpften die Spieler und das Trainergespann durch die Future-Arena, hatten Polen im Spiel um Platz drei in Rio souverän mit 31:25 (17:13) geschlagen. Für Deutschland war es die erste Olympische Medaille nach Silber 2004. Mit dem Erfolg nahm der Europameister späte Revanche für das Bronzefinale der Olympischen Spiele von 1976, das Polen gewonnen hatte.
Dänemarks Handballer haben zum ersten Mal die Goldmedaille gewonnen. Sie besiegten im Finale von Rio Frankreich mit 28:26.

Lesen

Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt trauert um Kanu-Trainer Stefan Henze

16.08.2016 - OSP
(Rio, 15.08.16) Der deutsche Sport trauert um Stefan Henze. Der Bundestrainer der deutschen Kanuslalom-Mannschaft bei den Olympischen Spielen erlag im Beisein seiner Familie seinen schweren Kopfverletzungen, die er sich bei einem Verkehrsunfall am frühen Freitagmorgen in Rio de Janeiro zugezogen hatte.

Lesen

Tag der offenen Tür am 15. August im neuerrichteten Sportlerapartmenthaus

15.08.2016 - Sportler Wohnen Magdeburg
Die SportlerWohnen MD KG vermietet in Kooperation mit dem Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt e.V. Apartments für Sportlerinnen und Sportler. Der repräsentative Neubau in der Friedrich-Ebert-Straße 14d in Magdeburg-Cracau bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • unmittelbare Nähe zu den Sport- und Trainingszentren

  • Mensa und Sportgymnasium in direkter Nachbarschaft

  • gemeinsam Leben in WG´s oder in Singleapartments

  • Service und Wohnqualität für jeden Sportler

Lesen



Partner


Logo Sportklinik Halle



Ergebnisse


Logo Bikila



Anti Doping


Logo Nadamed



Social Media


Logo Wir für Deutschland






Gefördert von: